• START

BERUFSWEG

SCHWERPUNKTE

INHALTE

INSTRUMENTE

METHODEN

ZIELGRUPPEN

KONTAKT

IMPRESSUM

 

Nicht der Wille des Gärtners, sondern sein genauer Blick,
bringt eine Pflanze dazu sich zu entfalten.

Das Leben unter Pflanzen ist eine große Schule des Schauens.
Eine Schule, die ihrem Wesen nach ohne Zwang auskommen muss.

Am Anfang ist ein Garten nicht mehr als ein Raum voller Ideen und Träume.
Um dieses Traumbild legt sich mit der Zeit der Rahmen des Möglichen.

In diesem Licht besehen, wird aus der Arbeit im Garten ein Kunsthandwerk,
ein Spiel mit Regeln, innerhalb derer sich der Garten entwickelt.
In einem Garten ist nie alles möglich.

 

 

André Heller